Öffnungszeiten

Mo Di Do 08:00-19:00
Mi Fr 08:00-18:00
Sa 08:30-13:00

Telefon und Fax

Telefon 05131 54566
Fax 05131 51425

E-Mail

info@frielinger-dorfapotheke.de

Geschichte

Am 28.3.1983 wurde die Frielinger Dorf-Apotheke feierlich eröffnet. Die Frielinger waren froh, endlich eine eigene Apotheke zu haben und der Name Dorf-Apotheke ergab sich fast von selbst durch das alte Fachwerkhaus, in dem die Apotheke untergebracht ist. Dieses Haus stammt nicht aus Frielingen sondern wurde in Wetschen bei Diepholz abgetragen und vor dem Verfall gerettet. Ursprünglich war es ein Bauernhaus, in dem damals Mensch und Tier unter einem Dach, teilweise sogar in einem großen Raum zusammen lebten. Das Haus ist über 300 Jahre alt. Am Querbalken des großen Eingangstors kann man die Jahreszahl noch gut lesen: „Im Jahre Christi 1693“.

Zweiständerhaus
Das Tor ist so groß, dass ein vollbeladenes Fuhrwerk hindurchfahren konnte. Entsprechend hoch ist auch die Decke der Diele, heute die Offizin der Apotheke. Rechts und links in der Offizin sieht man zwei Reihen dicker Eichenständer, die dem Haustyp seinen Namen geben: Zweiständerhaus. Diese Ständer tragen die wuchtigen Deckenbalken. Mit Hilfe von sehr schönen Querstreben, den so genannten Kopfbändern, ist die ganze Konstruktion stabilisiert.

Herausforderung
Beim Wiederaufbau des Gebäudes und der Umnutzung als Apotheke hat Renate Stark darauf geachtet, dass die Grundstruktur des Zweiständerhauses innen und außen sichtbar bleibt. Das war nicht immer ganz einfach, weil hier zwei ganz unterschiedliche Elemente unter einen Hut gebracht werden mussten: einerseits der Erhalt des historische Gebäudes und andererseits die vielfältigen Anforderungen an eine moderne Apotheke und ihre komplexen Arbeitsabläufe. Auch bei den Einrichtungsgegenständen der Apotheke wurde besonders auf Harmonie mit den sichtbaren robusten Eichenbalken Wert gelegt. Das neu verwendete Eichenholz wurde nach einem alten Verfahren in Salmiak getaucht und anschließend gebürstet.